Freitag, 2. Februar 2018

[Rezension] Die Grimm Chroniken - Die Apfelprinzessin

Titel: Die Grimm Chroniken - Die Apfelprinzessin
Originaltitel: Die Grimm Chroniken

Band: 01
Genre: Märchen


AutorIn: Maya Shepherd

ÜbersetzerIn: /


Verlag: Sternensand Verlag
ISBN: 978-3-906829-70-8


Seiten: 146
Preis € [D]: 8,95 (Taschenbuch)


»Es hat mir nie etwas bedeutet, die Schönste zu sein. Eigentlich war es mir sogar mehr eine Last als ein Geschenk gewesen.« [S. 64]




»Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Jacob und Wilhelm in die Welt gesetzt haben.«



Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Jacob und Wilhelm in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. 
Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird. Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

[Klappentext]



»Die Grimm Chroniken - Die Apfelprinzessin« von Maya Shepherd musste ich unbedingt lesen, schon nachdem bekannt wurde, dass sie die Reihe veröffentlichen würde. Umso mehr habe ich mich gefreut, das Buch endlich lesen zu dürfen - und dann auch noch vorab.

Maya Shepherd hat einen märchenhaften, leichten und flüssigen Schreibstil. Seite für Seite habe ich verschlungen und bin in die Welt der Märchen eingetaucht. Stets auf den Spuren der wahren Geschichte. Denn von Beginn an ist eines klar, nichts ist, wie es scheint.

Die Autorin erschafft lebendige, authentische und auch durchtriebene Charaktere. Sie sind bunt gemischt und verschieden. Jeder auf seine Art und Weise besonders. 
Will, Maggy und Joe könnten als Charaktere nicht unterschiedlicher sein. Während Will ein interessanter Protagonist ist, dem noch auf die Sprünge geholfen werden muss, ist Joe nicht so recht einzuschätzen. Maggy dagegen habe ich sofort in mein Herz geschlossen.

Ich liebe diesen ersten Band der Grimm Chroniken. Die typischen Märchen, allen voran Schneewittchen. Was steckt wirklich hinter der Prinzessin, mit den Blutroten Lippen, den Haaren so schwarz wie Ebenholz und der Haut so weiß wie Schnee.
Ich liebe die Geschichte, die Maya erschaffen hat und bin ihren Grimm Chroniken vollkommen verfallen.

Wie viel Wahrheit steckt wirklich in den Märchen der Gebrüder Grimm? 



Wer Märchen liebt, der sollte unbedingt »Die Grimm Chroniken - Die Apfelprinzessin« von Maya Shepherd lesen. Eine spannende Geschichte, wie wir sie bisher nicht kannten, erwartet uns. Während wir in die Welt der Märchen und ihren Wesen entführt werden.



»Die Grimm Chroniken - Die Apfelprinzessin« bekommt 5 von 5 Punkten!
Ein gelungener Auftakt mit Suchtfaktor!



Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren. Zusammen mit Mann, Tochter und Hund lebt sie mittlerweile im Rheinland und träumt von einem eigenen Schreibzimmer mit Wänden voller Bücher. Seit 2014 lebt sie ihren ganz persönlichen Traum und widmet sich hauptberuflich dem Erfinden von fremden Welten und Charakteren. Im August 2015 gewann Maya Shepherd mit ihrem Roman "Märchenhaft erwählt" den Lovely Selfie Award 2015 von Blogg dein Buch.




  1. Die Grimm Chroniken - Die Apfelprinzessin
  2. Die Grimm Chroniken - Asche, Schnee und Blut




Ich habe hier noch keine weiteren Rezensenten verlinkt? Gerne könnt ihr mir euren Rezensionslink in die Kommentare zum Verlinken packen.




*Vielen lieben Dank an den Sternensand Verlag und Maya Shepherd für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares*


1 Kommentar :

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, wie Name, E-Mail und IP-Adresse, etc. Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.