Donnerstag, 22. Mai 2014

[Rezension] Balthazar

Titel: Balthazar
Originaltitel: Balthazar
Autor: Claudia Gray

Genre: Romantasy

Verlag: Penhaligon

ISBN: 978-3-7645-3116-4
Seitenanzahl: 416

Preis € (D) 17,99









"Abgesehen von deinem Blut habe ich noch nie von etwas gehört, das es einem Vampir ermöglicht, sich wahrhaft wieder am Leben zu fühlen, ohne dafür auf die eigenen Fähigkeiten verzichten zu müssen."


Vorwort:

"Balthazar" von Claudia Gray ist ein toller Roman über den Vampir Balthazar und die menschliche Skye.
Skye's Blut hat eine besondere Wirkung auf Vampire, weshalb sie in Gefahr ist. Balthazar ist stets an ihrer Seite, um sie zu beschützen.  Ob ihm das gelingt. ..



Inhaltsangabe:

JEDER VAMPIR TRÄUMT DAVON EIN MENSCH ZU SEIN ...

Das Blut der sechzehnjährigen Skye verfügt über eine einzigartige Macht. Wenn ein Vampir davon trinkt, wird er in die Zeit zurückversetzt, in der er noch lebte. Diese Erfahrung macht den Blutsauger beinahe sofort abhängig. Da ist es nicht überraschend, dass der brutale Vampir Redgrave alles daran setzt, Skye in seine Gewalt zu bekommen. Denn wer Skyes Blut kontrolliert, beherrscht auch die Abhängigen.

Nur der Vampir Balthazar nimmt den Kampf gegen Redgrave auf. Doch was anfangs lediglich Beschützerinstinkt und Rebellion gegen seinen vampirischen Erzeuger ist, entwickelt sich rasch zu mehr, als Balthazar erkennt, was Skye wirklich ist:
die andere Hälfte seiner Seele.
(Klapptext) 






Cover:

Das rötlich gehaltene Cover hatte mich sofort aufmerksam auf das Buch gemacht. Es hat mir auf Anhieb gut gefallen und ich musste gleich mehr darüber erfahren. Der geheimnisvoll Blickende Junge macht mich nur noch neugieriger auf die Geschichte.
Ein weiterer Pluspunkt für das Buch: Der Schutzumschlag!




Charaktere:

"'Mit dir fühle ich mich wieder lebendig. Nur das zählt."


Skye Tierney ist ein fast typisches 16-jähriges Mädchen. sie besitzt besondere Fähigkeiten, die es Vampiren ermöglicht, sich wieder lebendig zu fühlen. Genau das bringt sie in Gefahr.
Doch das ist nicht das Einzige. Seit sie in Evernight war, weiß sie, dass es Vampire wirklich gibt. Durch einen Geist erlangt sie die "Gabe", überall wo jemand verstorben war, dessen Tod mit anzusehen.
Skye ist ein ruhiges Mädchen, dass mehr Teenager Probleme hat, als genug. Mit ihren 16 Jahren ist sie schon sehr selbstständig, vor allem seit ihr Bruder Dakota verstorben ist.
Skye fühlt sich von ihren Eltern mit der Trauer allein gelassen, von ihrem Exfreund fühlt sie sich betrogen und das alles innerhalb eines Jahres.

Doch dann steht ihr Balthazar in einer schwierigen Zeit beiseite. Ausgerechnet der Vampir, auf den sie in Evernight stand.
Doch fühlt er genau so?


Balthazar More ist der Traummann schlechthin.
Anfangs wirkt er eher wie ein Badboy, doch der Schein trübt. Hinter seiner harten Fassade verstecken sich Charm und ganz viele Gefühle
Er ist ein ruhiger Typ und hat gegenüber Skye einen Beschützerinstinkt. Doch, immer wenn sich die Beiden näher kommen, stößt er sie von sich.
Denn Balthazar hat eine Regel in seinem vierhundert Jahre alten Leben immer befolgt "Keine Menschen!"
Doch hält er aus, sich seinen Gefühlen nicht hinzugeben in Skye's Nähe?


Redgrave ist nicht gleich der typische Bösewicht.
Er versucht Skye auf hinterlistige Art und Weise ins vertrauen zu ziehen und würde dabei sogar über Leichen gehen.
Er ist gruselig und durch und durch Böse, was ihn nur noch unattraktiver macht.




Meine Meinung:

Dies war mein erster Roman der Autorin, doch "Balthazar" hat mich so umgehauen und überzeugt, dass ich mir die Evernight-Reihe nun auch zulege.
(Band 1 wartet schon auf meine SUB xD)

Claudia Gray's Roman "Balthazar" lässt einen zum Träumen dahin schmelzen. Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, wodurch man nicht über irgendwelche holprigen Wörter stolpert. Im Gegenteil, man kann zügig durchlesen und sich in die Geschichte fallen lassen.
Die Protagonisten sind mir besonders ans Herz gewachsen.
Oft hatte mein Herz einen Stich, wenn Balthazar Skye abwies oder von sich stoß. Ich habe auf jeder Seite mit ihr mitgefühlt und konnte mich gut in sie hineinversetzten.
Es ist toll, wie die Autorin aus Balthazar einen Beschützer mit Charme und Gefühl erschaffen hat. Man versteht sofort, wieso Skye sich so von Balthazar angezogen fühlt.
Die Idee hinter der Geschichte wurde hervorragend umgesetzt. Es treffen keine Ungereimtheiten auf oder Logikfehler. Selbst die Einschübe in Balthazars Vergangenheit passen sich gut an die Handlung an.
Diese Einschübe haben dem Buch und den Charakteren etwas besonderes verliehen - eine einzigartige Tiefe.
Ich finde die Idee hinter dem Buch einfach klasse. Es ist eine einmalige Geschichte, die einen zurück ins Vampirfieber versetzt.
Es ist erstaunlich wie besessen diese Vampire nach Skye's Blut sind, nur für eine Erinnerung von einigen Minuten aus ihrer Vergangenheit.
Doch auch die Ängste der Vampire finde ich interessant. Mit Wasser und Geistern kann man selbst die stärksten und mächtigsten Vampire vergraulen und ihnen einen Schrecken verpassen.
Die Spannung blieb stetig erhalten und hin und wieder traute ich mich gar nicht weiterzulesen. Doch meine Neugierde hat immer wieder gesiegt.
Neben Liebe, Spannung und Trauer kommt auch die Aktion nicht zu kurz.
Während der Kampfszenen musste ich die Luft anhalten und habe mitgezittert und gefiebert, dass es immer für die Guten ausging.
Die Schulszenen dazwischen verliehen dem Buch etwas ruhiges und normales.
Alles in allem hat alles zusammengepasst. Das Geschichte war nicht überladen und mit unnötigen Details ausgestattet, sondern perfekt.

Eins wurde mir während des Lesens bewusst: Traue niemals deinen Feinden!

Der Roman "Balthazar" von Claudia Gray konnte mich positiv überzeugen und ich habe mich in die Geschichte verliebt. Tage nach dem Lesen musste ich noch über die Geschichte nachdenken. genau das sollte doch auch ein Buch: zum nachdenken und träumen bewegen :)



Fazit:

"Balthazar" ist eine Geschichte rund um Vampire, die unter uns Leben. Für alle Vampir Fans ein Must-Have! Doch auch nicht Vampir Fans werden von diesem Buch verzaubert!

Punkte:





Über die Autorin:

Bevor Claudia Gray sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Anwältin, Journalistin und DJ. Seit ihrer Kindheit interessierte sie sich für Filmklassiker, die Stile vergangener Epochen und Architektur. Ihr dadurch erworbenes Wissen ließ sie in Evernight einfließen und erschuf so eine Welt von unverwechselbarer Stimmung.

(Klapptext)

Weitere Werke von Claudie Gray:
Evernight 01
Evernight 02 - Tochter der Dämmerung
Evernight 03 - Hüterin des Zwielichts
Evernight 04 - Gefährtin der Morgenröte

Ich danke dem Verlag Penhaligon recht Herzlich für dieses tolle Rezensionsexemplar! Dankeschön!


Eure Nenya


Kommentare :

  1. Huhu,

    schöne Rezi. Ich hab das Buch leider vor dem dritten und vierten Band gelesen und mich damit ziemlich gespoilert. :( Aber da Balthasar immer mein Lieblingschara war, wollte ich halt unbedingt seine Story lesen.

    Du, ich glaub dein Vorwort passt irgendwie nicht zur Rezi. Maggie Stiefvaters Trilogie ist zwar super, aber ich glaub, du hast dich da vertippt ^^

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)
      Dankeschön für die lieben Worte :))
      Ich liebe dieses Buch und bin froh es gelesen zu haben :)

      Dankeschön für den Hinweis :)
      Hatte ich vergessen zu ändern :D

      Liebe Grüße,
      Nenya

      Löschen