Mittwoch, 3. Mai 2017

[Rezension] Don't Kiss Ray

Titel: Don't Kiss Ray
Originaltitel: 

Band: 01
Genre: Romance


AutorIn: Susanne Mischke

ÜbersetzerIn: /


Verlag: dtv Junior
ISBN: 978-3-423-74026-5


Seiten: 320
Preis € [D]: 12,95 (Klappenbroschur)
Nachdem die letzten Tage unsere Blogtour zum Buch war, kommt hier auch endlich meine Rezension zu »Don't Kiss Ray« von Susanne Mischke.



Waffeln zum Frühstück, Shitstorm am Abend

Am Waffelstand eines Musikfestivals lernen Jill und Ray sich kennen und zwischen ihnen funkt es sofort. Leider fällt das verabredete Date einem Gewittersturm zum Opfer und Jill stellt sich darauf ein, dass sie Ray nie wiedersehen wird – nur um später, beim Konzert der Nachwuchsband „Broken Biscuits“, aus allen Wolken zu fallen: 

Der Leadsänger der Band, dessen Poster (nicht nur) die Wand ihrer besten Freundin schmückt, ist kein anderer als Ray! 

Und damit nicht genug: „Hallo, Mädchen mit der Puderzuckernase, falls du da bist … Tut mir leid, dass es vorhin nicht geklappt hat. Versuchen wir es morgen noch mal?“, ruft er ins Publikum. 

Und handelt sich und Jill ungeahnte Probleme ein: Nicht nur, weil Ray laut Vertrag keine Freundin haben darf, sondern vor allem, weil ein fanatischer Fan die beiden fotografiert hat und im Netz eine wahre Hetzjagd lostritt. Jill und Ray müssen sich trennen, bevor ihre Beziehung richtig begonnen hat, doch vergessen können sie sich nicht …

[Klappentext]



Dieses Buch durfte ich für eine Blogtour lesen und ich hatte zu Beginn ein paar Schwierigkeiten damit. Es hat gefühlt Ewigkeiten gedauert, bis ich richtig in die Geschichte hinein gefunden habe. Doch mit jeder Seite wurde das Buch besser und besser, wodurch ich positiv überrascht bin. Mich hat eine zuckersüße Liebesgeschichte erwartet.

Mit »Don't Kiss Ray« erschafft Autorin Susanne Mischke einen wunderbaren Jugendroman, der im wahren Leben spielt. Geschrieben wurde das Buch aus der Sicht der beiden Protagonisten Ray und Jill. Es ist sehr detaillreich und spannend geschrieben. Der Schreibstil passt perfekt zur Geschichte - jugendlich und leicht. Wodurch sich das Buch auch sehr schnell lesen ließ. Und trotzdem hat mir hier ein bisschen das Anspruchsvolle gefehlt - mehr Tiefgänge, vielleicht auch ein paar Liedtexte der Band "Broken Biscuits" wären schön gewesen.

Dadurch, dass Ray und Jill ihre Geschichte erzählen, bekommt der Leser tiefe Einblicke in deren Gefühlswelt. Ich konnte mich sehr gut in die Beiden hineinversetzen.
Ich mochte Jill von Anfang an. Sie ist ein herzlicher und sympathischer Charakter. Im Laufe der Geschichte macht sie eine schwere Zeit durch, in der ich mit ihr gelitten habe. Und doch ist sie stark und kämpft für das, was sie liebt. Doch durch ihr Hin und Her zwischen Liebe und Hass war sie nicht ganz so authentisch, wie ich sie mir gewünscht hätte.

Auch Ray ist mir ans Herz gewachsen. Er wirkt nicht wie der typische Rockstar und seine Kapitel fand ich immer besonders interessant und habe sie gerne gelesen. Er hätte ein wenig eher sich gegen seinen Manager widersetzen können. An dieser Stelle hat es ihm definitiv an Stärke gefehlt.

Die Thematik hinter dem Buch hat mir sehr gut gefallen. Mädchen verliebt sich in Boyband-Sänger. Eine Geschichte aus dem alltäglichen Leben, denn wie viele Mädchen haben es nicht getan? Heimlich für einen Star geschwärmt. An dieser Stelle möchte ich auch erwähnen, dass das Buch ab 12 Jahren ist. 

Auch, wenn ich nicht ganz der Zielgruppe entspreche, fand ich es wirklich süß und gelungen. Eine kitschige und humorvolle Liebesgeschichte und abwechslungsreichen Charakteren.



»Don't Kiss Ray« von Susanne Mischke war eine niedliche und humorvolle Liebesgeschichte für Zwischendurch. Leider konnte mich die Geschichte nicht ganz überzeugen. Ich bin mir sicher, zehn Jahre früher und ich hätte dieses Buch geliebt. Trotzdem ließ sich das Buch gut gelesen und hat mir überwiegend gefallen.



»Don't Kiss Ray« ist ein durchschnittlich gutes Buch und konnte mich unterhalten. Leider hat mich die Geschichte nicht vollkommen überzeugt.





Susanne Mischke wurde in Kempten im Allgäu geboren, lebt in Hannover und ist sowohl im Jugendbuch als auch der Belletristik eine der bekanntesten deutschsprachigen Autorinnen.





*Vielen lieben Dank an den Verlag dtv für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares*








Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen