Freitag, 3. Juni 2016

[Rezension] Die Königin der Schatten - Verflucht

Titel: Die Königin der Schatten - Verflucht
Originaltitel: The Invasion of the Tearling
Band: 02
AutorIn: Erika Johansen
Genre: Fantasy
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-31587-7
Seiten: 608
Preis € [D]: 14,99 (Paperback)

"Schmerz entwaffnet nur die Schwachen."

1 Hall
Die Morgendämmerung zog rasch auf an der Grenze zu Mortmesne.


Endlich geht es weiter mit "Die Königin der Schatten". Ich war sehr gespannt, wie es mit dem zweiten Band "Verflucht" weitergehen wird.

Die Königin der Schatten hat den Thron bestiegen, doch kann sie ihr Reich vor dem Untergang bewahren?

Seit Kelsea Glynn ihr rechtmäßiges Erbe angetreten hat, ist in Tearling ein Zeitalter der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit angebrochen. Doch mit der Roten Königin des Nachbarreiches Mortmesne hat sich Kelsea eine ebenso mächtige wie gefährliche Feindin gemacht: Unau altsam marschiert die gewaltige Mort-Armee auf die Grenzen Tearlings zu.

Noch während Kelsea versucht, einen Krieg zu verhindern, den sie nicht gewinnen kann, kommt sie einem Geheimnis aus der Vergangenheit auf die Spur – einem Geheimnis, das das Schicksal Tearlings für immer verändern wird . . .
Endlich gibt es Band 02 von "Die Königin der Schatten" und ich war sehr gespannt, wie es mit der Geschichte weiter gehen wird.

Es ist fast schon eine Ewigkeit her, seitdem ich den ersten Band "Die Königin der Schatten" gelesen habe. Anfangs hatte ich Sorgen, dass ich nicht richtig in die Geschichte hineinfinden konnte. Jedoch war ich ziemlich schnell in der Geschichte drin und fand mich auch gut zurecht.

Der Schreibstils von Erika Johansen ist sehr fesseln, flüssig und detailreich. Sie schafft es durchgehend Spannung einzubauen und springt dabei von einem Höhepunkt zum Nächsten. Dabei haucht sie ihren Charakteren Leben ein und lässt sie durch den bildhaften Stil, lebendig wirken.

Erika Johansen schreibt aus unterschiedlichen Perspektiven und bietet dem Leser dadurch verschiedene Einblicke in das Geschehen, wie auch die Gefühle der Charaktere.

Die Charaktere sind wahre Sympathieträger. Sie wirken sehr lebendig, authentisch und besitzen eine besondere Tiefe. Jeder Einzelne von ihnen hat seine Aufgabe in der Geschichte, durch diese das Buch abgerundet wird.

Am Liebsten mag ich immer noch Kelsea Glynn. Sie war mir von Beginn an sympathisch und ist es immer noch. Ich habe sie direkt in mein Herz geschlossen und hoffe sehr, dass sie auch in der Liebe ihr Happy End bekommen wird.

Wir machen auch wieder mit einigen weiteren Charakteren Bekanntschaft. Unter anderem Lazarus, der Captain der Leibgarde und Fetch. Ich finde auch diese beiden Charaktere sind in der Geschichte nicht wegzudenken und gehören einfach dazu.

Die Handlung hat mir erneut sehr gut gefallen. Es kommt zunehmend eine Steigerung im Laufe der Geschichte und die Spannung nimmt stetig zu. Dieses Mal dürfen wir uns auch über mehr Magie freuen, die Kelsea beherrscht. Ich bin wirklich gespannt, wie sie sich im nächsten Band noch entwickeln wird und wohin ihr Weg sie führen mag.

Ein weiterer Pluspunkt: Ich liebe die Karte im inneren des Buches. Sie ist sehr detailliert gezeichnet und passt super zur Geschichte dazu.

Trotz der vielen Seiten hatte ich das Buch sehr schnell gelesen und war an die Seiten gefesselt. Ich konnte es kaum aus den Händen legen und habe es gesuchtet wie nichts.
Mit "Die Königin der Schatten - Verflucht" ist der Autorin Erika Johansen eine super Fortsetzung gelungen. Ein wundervoller Fantasyroman, mit abgerundeten Charakteren, vielen Höhepunkten und einer durchgehenden Spannung.


Spannung, Magie und ganz viel Fantasy!
Ich liebe dieses Buch, denn es hat alles, was ich an einem Fantasyroman liebe. Schon jetzt freue ich mich riesig auf den Folgeband und bin sehr gespannt, wie es mit der "Königin der Schatten" weitergehen wird.

Absolut Lesenswert! 

Lesenswert mit Luft nach Oben!
Verdiente 
5 von 5 Punkten für "Königin der Schatten - Verflucht" von Erika Johansen



Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich absolvierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.



Kommentare :

  1. Hey Nenya,
    wirklich schön beschrieben. Auch wenn ich nach Band 1 die Reihe für mich erstmal als beendet erklärt hatte, war sie nicht wirklich schlecht, aber irgenwie gewöhnungsbedürftig. Freut mich, dass dir auch Band 2 so gut gefallen hat. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Liss ♥
      Ich war wirklich positiv überrascht, dass Band 02 so gut wurde :D
      Vielleicht liest du ihn ja irgendwann mal :)

      Löschen
  2. Huhu Nenya,

    ich bin gerade noch mittendrin. Ich bin mir aber jetzt schon sicher, dass es auch bei mir die volle Punktzahl bekommen wird. Das Buch ist einfach nur wahnsinnig gut! Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es mir genauso gut wie Band 1 gefallen würde.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra ♥
      Da gebe ich dir recht! Ich hatte absolut nicht damit gerechnet (zwar gehofft xD), dass es mir genauso gut gefällt :D

      Liebste Grüße :)

      Löschen