Mittwoch, 28. Oktober 2015

[Rezension] Royal - Ein Schloss aus Alabaster


Titel: Royal - Ein Schloss aus Alabaster
Originaltitel: Royal
Band: 03/06
AutorIn: Valentina Fast
Genre: Fantasy & Dystopie
Verlag: Im.press (Carlsen Digital)
ISBN: 978-3-646-60162-6
Seiten: 249
Preis € [D]: 3,99 (Ebook)



"Das Leben hier ist nicht leicht. Mann muss sich den Regeln beugen und hat kaum die Chance, so zu handeln, wie man es möchte. Ich kann verstehen, dass viele von euch froh sein werden, wieder Zuhause zu sein, auch wenn sie den Prinzen nicht bekommen haben."



Prolog
Ich erinnere mich noch daran, als wäre es erst gestern gewesen: dieses berauschende Gefühl dort oben auf der Treppe zu stehen und zu Phillip hinabzusehen.



"Royal - Ein Schloss aus Alabaster" ist der dritte Band von Valentina Fast märchenhafter Reihe, rund um das Land Viterra und seine Bewohnerin Tanya, die sich gegen 20 weitere Kandidatinnen bei einem Wettkampf um den Prinzen durchsetzen muss. 
Doch wer der vier Männer ist der echte Prinz?



In der Endrunde zur Wahl der Prinzessin

Nur zwölf Mädchen sind in der prunkvollen Fernsehshow zur Wahl der Prinzessin übrig geblieben und immer noch weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist.

Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an das zurückkehrt, was wirklich in der Nacht des Meteoritenschauers passiert ist, beginnen ihre Gefühle zu schwanken...
[Klappentext]





Ich liebe liebe liebe es!
Zuerst fällt einem der wieder Erkennungswert zum ersten Cover auf, denn auch dieses Mal ist eine Kuppel und eine junge Frau zu sehen.

Auch das Cover von Band 02 wirkt sehr königlich und edel.
Im Mittelpunkt steht wieder die hübsche, junge Frau - Tatyana (Tanya). Auch dieses mal ist sie von der Glaskuppel umhüllt. Doch dieses Mal hat die Kuppel am oberen Rand einige Risse erhalten. Tanya ist also dabei ein wenig "auszubrechen".

Dabei stecht der Titel "ROYAL" direkt ins Auge. Es ist in Versalien geschrieben und hat die goldene Farbe - die perfekte Farbe für einen Königstitel. In der Mitte des Buchstaben "O" aus dem Wort "Royal" befindet sich eine kleine Krone. Diese wiederholt sich im Laufe des Buches erneut zu jedem Kapitel. 

Der Untertitel "Ein Königreich aus Seide" ist in einer Serifen Schrift verfasst. Durch den Schwung der Buchstaben wirkt diese Schrift sehr lebendig - ganz anders als der Haupttitel "Royal". Doch alles passt sich perfekt zusammen und ergibt ein wunderschönes Cover.

Ich wünsche mir, dass die ganze Reihe als Taschenbuch erscheinen wird, denn die Reihe würde im Regal super aussehen! :)


Nachdem "Royal - Ein Königreich aus Seide" wieder mit einem fiesen Cliffhanger endete, musste ich unbedingt weiter lesen. Umso ungeduldiger war ich, einen ganzen Monat warten zu müssen. Nachdem das Buch endlich erschienen ist, musste ich sofort weiter lesen.

Auch dieses Mal hatte ich in wenigen Stunden das Buch durchgelesen. Ich war sofort wieder in der Geschichte drin und fühlte mich wie in einem wahr gewordenen Märchen, dass nicht enden soll.

Bereits zu Beginn lädt "Royal - Ein Schloss aus Alabaster" wieder zum Träumen ein und nimmt den Leser zurück mit nach Viterra. Man erhält wieder einen kleinen Prolog und befindet sich dann wieder an der Stelle, wo "Ein Königreich aus Seide" endete.

Die Royal-Reihe gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsbüchern und ich kann sie wirklich nur empfehlen!

Der Schreibstil von Valentina Fast ist auch in Band 03 wieder sehr flüssig und bildhaft geschrieben. Valentina hat diesen lebendigen Schreibstil mit dem sie ihre Leser an die Seien fesselt und nicht mehr loslässt. Dieses Mal hat sie es wieder geschafft, dass das ein oder andere Tränchen geflossen ist. 
Auch dieses Mal erhält der Leser durch die Wahl Ich-Perspektive besondere Eindrücke über die Gefühle und Gedanken der Protagonistin Tanya. Dadurch lernt man diese noch besser kennen.

Die Aufmachung des Ebooks hat mir wieder sehr gut gefallen. So taucht, wie zu Beginn bereits erwähnt, die kleine Krone zu jedem neuen Kapitel auf. Zudem gehört auch ein passender Satz / ein passendes Zitat zum jeweiligen Kapitel. Dieser Satz hat stets zum Kapitel gepasst und hat mir gut gefallen.

Das Setting ist auch dieses Mal einzigartig. Man erfährt im dritten Band etwas mehr über Viterra und seine Geschichte. Zudem bekommt der Leser einen noch besseren Eindruck auf die Welt und das Leben außerhalb der Glaskuppel.

Die Charaktere sind jeder auf seine Art und Weise etwas besonders und sehr sympathisch.
Vor allem die Protagonistin Tatyana - von ihren Freunden und Familie Tanya genannt - wird mir von Buch zu Buch sympathischer. Sie wächst nun mehr über sich hinaus und schwimmt weiterhin gegen den Strom. In diesem Band hat sie besonders mit ihren Gefühlen zu einem der jungen Männer zu kämpfen und stößt das ein oder andere Mal an ihre Grenzen.
Auch, wenn sie nicht zu den anderen Mädchen passt, setzt sie sich im Kampf um den Prinzen und die Liebe durch. Sie knüpft weiterhin Freundschaften und findet sich immer mehr im Palast Leben zu recht.

Zum Glück steht ihr nach wie vor ihre gute Freundin Claire zur Seite, die mir immer sympathischer wird. Sie ist ein so herzlicher Mensch und ich bin froh, dass sie Tanya als Freundin bei steht. Natürlich ist Claire überaus erfreut, dass Tanya weiterhin im Wettkampf ist. Zusammen schlagen sie sich durch die Prüfungen und den Kampf gegen die "Prinzessinnen".

Auch die vier männlichen Kandidaten Phillip, Henry, Fernand und Charles kommen weiterhin sehr sympathisch und offen rüber.
Nachdem ich fand, dass Charles bisher ein wenig vernachlässigt wurde, bekommt er im dritten Band nun endlich die Chance sich zu behaupten. Und ich muss gestehen, dass ich mich in ihm getäuscht habe. Ich finde ihn sehr charmant und freundlich. Zudem finde ich es toll, wie er Tanya als Freund zur Seite steht.
Dieses Mal haben mich Henry und Phillip enttäuscht. Phillip entwickelt sich eher zum Negativen. Warum kann er nicht einfach zu seinen Gefühlen für Tanya stehen? Muss er sie ständig auf irgendeine Art und Weise verletzten? Damit treibt er sie quasi in die Arme eines Anderen. Mal ist er super freundlich, charmant und zuvorkommend und dann wiederum ein richtiger Miesepeter. Trotz allem erfüllt er Tanyas Wunsch und bleibt weiterhin einer meiner Favoriten.
Henry könnte mehr aus sich heraus kommen und Tanya die Wahrheit über den Meteoritenschauer erzählen. Trotz allem mag ich ihn sehr und finde ihn immer noch sympathisch.
Fernand ist nach wie vor die gute Seele und steht Tanya als guter Freund zur Seite. Wo und wie er kann hilft er ihr und steht an ihrer Seite. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Männer im vierten Band entwickeln werden und ob man endlich erfährt, wer der Prinz ist.

Daher kommen wir zur größten aller Fragen: Wer ist der Prinz?
Wenn ihr jetzt denkt, man hat endlich erfahren, wer der wahre Prinz ist, muss ich euch leider enttäuschen. Denn nach wie vor bleibt es das best gehütetste Geheimnis in der Royal Reihe. Und nach wie vor, kann ich nur vermuten, wer der Prinz wirklich ist. Jedoch macht es Valentina den Lesern nicht leicht. Ich bin richtig neugierig und hoffe, dass Geheimnis wird bald gelüftet!

"Royal - Ein Schloss aus Alabaster" ist ein sehr empfehlenswerter und lesenswerter Folgeband rund um Tanya, Phillip, Henry, Charles, Fernand und Viterra. Mit ihrer Royal Reihe gelingt Valentina Fast ein zauberhaftes Märchen, dass zum Träumen einlädt - besonders jene Mädchen, die früher selbst gerne Prinzessin geworden wären.
Tanya hat einen Charakter ganz nach dem Motto: "Es sollte mehr Räubertöchter statt Prinzessinnen geben." Und genau das ist unsere liebe Protagonistin. Eine starkte Frau, die sich von nichts und niemandem auf dieser Welt verstellen lässt und in das Licht einer Prinzessin rücken lässt!

Jetzt heißt es: Warten und Geduld haben auf Band 04 " Eine Krone aus Stahl". Zum Glück dauert es nur noch eine Woche! Und bitte, lass diese Woche schnell vorbei gehen, denn ich möchte unbedingt erfahren, wie es weiter geht :D



Dieser Roman verspricht alles: Liebe, Fantasy, Dystopie, Spannung, aufregende Charaktere und ein toller Schreibstil der Autorin. Eine traumhaft schöne Geschichte, die ein Märchen beherbergt und doch einerseits Fantasy und andererseits Dystopie enthält.

Mit "Royal - Ein Schloss aus Alabaster" konnte mich die Autorin Valentina Fast wieder voll und ganz überzeugen und für sich gewinnen. Während des Lesens versinkt man so sehr in der Geschichte, dass man alles andere um sich herum vergisst.
Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band und hoffe, dass dann die große Frage der Fragen endlich gelöst wird: Wer ist der wahre Prinz?

Absolutes MUSTREAD!



Achtung! Suchtgefahr!Verdiente 5 von 5 Punkten für "Royal - Ein Schloss aus Alabaster" von Valentina Fast


Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland.
Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teeniezeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe geben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt "Royal" entwickelte sich aus einer ursprünglichen Kurzgeschichte einer sechsbändigen Reihe.

[Text über Autorin aus dem Buch]


Band 01: Royal - Ein Leben aus Glas
Band 02: Royal - Ein Königreich aus Seide
Band 03: Royal - Ein Schloss aus Alabaster (Oktober 2015)
Band 04: Royal - Eine Krone aus Stahl (November 2015)
Band 05: Royal - Eine Hochzeit aus Brokat (Dezember 2015)
Band 06: Royal - ? (Januar 2016)


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen