Montag, 5. Oktober 2015

[Rezension] Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Titel: Black Blade - Das Eisige Feuer der Magie
Originaltitel: Cold Burn of Magic
Band: 01
AutorIn: Jennifer Estep
Genre: Fantasy
Verlag: Piper Fantasy
ISBN: 978-3-492-70328-4
Seiten: 368
Preis € [D]: 14,99 (Hardcover)



"Ich öffnete den Mund, um eine Warnung zu rufen, doch es war schon zu spät." [S.216]


1
Aller schlechten Dinge sind drei.



Mit "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" erscheint die neue Fantasyreihe der Bestsellerautorin Jennifer Estep bei Piper-Fantasy. Ich durfte dieses tolle Buch Vorablesen für unsere Blogtour, die am 05.10.2015 starten wird :)



Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. 
Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Anfangsdiebin.

Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird.

Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten - ebenso wie ihre große Liebe.
(Klappentext)






Ich persönlich mag das Cover!
Zwar erinnert es im ersten Moment stark an ihre Mythos Academy Reihe [in diesem Fall besonders an Frostkiller] durch den weißen Hintergrund und das Gesicht, jedoch mag ich solche Cover.

Das Cover wurde sehr schlicht gehalten: weißer Hintergrund, ein filigranes Gesicht und drumherum grüne Blätter. Die Schrift des Titels ist in einer kräftigen Schrift in schwarz gehalten, während der Untertitel in einem leichten grün gehalten wurde. Jedoch wirkt dieser ein wenig verloren und fehl am Platz, so als gehöre er nicht dazu.

Am Ende habe ich mir doch ein anderes Cover für das Buch gewünscht, finde das gewählte jedoch nicht schlimm.


Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn meine Schwierigkeiten mit Black Blade hatte. Ich kam nicht so richtig in die Geschichte hinein und habe ein bisschen dafür gebraucht. Ich wusste selbst nicht einmal weshalb, denn ich hatte mich riesig auf dieses Buch gefreut! Und aus diesem Grund wollte ich nicht so schnell aufgeben und habe eisern weiter gelesen - womit ich belohnt wurde!

"Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" ist ein grandioser Auftakt einer neuen Fantasy-Reihe!

Der Schreibstil von Jennifer Estep konnte mich auch dieses Mal wieder vollkommen überzeugen. Die Autorin schreibt sehr leicht und flüssig, wodurch ihre Bücher lebendig und lebhaft wirken. Sie haucht ihren Protagonisten Leben ein und steckt besonders viel Herzblut in ihre Charaktere. Sie schafft es immer wieder, ihre Leser an die Seiten zu fesseln, wodurch man nicht aufhören kann zu lesen.
Trotz anfänglichen Startschwierigkeiten, war ich am Ende voll und ganz der Geschichte hinter Black Blade und Jennifer Estep verfallen!

Die Handlung baut die Autorin super auf. Sie weiß, wie sie Spannung einbauen kann und verzaubert mich dadurch immer wieder.

Die Aufmachung des Buches hat mir auch richtig gut gefallen!
Zwar kann mich das Cover nicht 100% überzeugen, doch ziehen sich die Elemente "Blätter und Zweige" des Cover durchgehend durch das Buch. Jedes neue Kapitel beginnt mit einem Blätterzweig.

Die Charaktere sind mir sehr sympathisch. Vor allem die Protagonistin Lila hat es mir angetan. Sie ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Ich finde, dass sie eine mutige und starke Protagonistin ist, die weiß, was sie will. Jedoch war sie manchmal eine sehr verschlossene Protagonistin, bei der es schwer fiel hinter ihre Maske zu schauen. Ich bin sehr gespannt, wie sich Lila in den nächsten Bänden weiter entwickeln wird.

Die Handlung war für mich neu, vor allem dadurch, dass ich bisher nur "Frostkuss" von Jennifer Estep gelesen habe. Dadurch konnte ich "Black Blade" mit ihren bisherigen Büchern nicht vergleichen.


"Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" konnte mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten doch noch überzeugen. Die Autorin hat es geschafft, mich durch Spannung, tolle Protagonisten und ein schönes Setting für sich zu gewinnen.
Ich bin sehr gespannt, wie es mit Band 02 weiter gehen wird und hoffe, dass wir Leser nicht zu lange warten müssen!

Absolutes MUSTREAD!


Achtung! Suchtgefahr! 
Verdiente 4 1/2 von 5 Punkten für "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie" von Jennifer Estep


Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. 
Bei Piper erschien bisher ihre All-Age-Serie um die "Mythos-Academy", sowie die Urban-Fantasy-Reihe "Elemental Assasin".



Hier findet ihr noch unseren Blogtour-Plan, bei dem ihr tolle Preise gewinnen könnt:





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen